Seminare aus der Praxis für die Praxis

Den steigenden Anforderungen an das Qualitätsmanagement und die Wettbewerbsfähigkeit Ihrer Kanzlei begegnet der LSWB mit einem umfangreichen und auf die Berufspraxis zugeschnittenen Fortbildungsangebot. Die rund 600 jährlichen Veranstaltungen finden in 26 Zweigstellen in ganz Bayern statt.

Die gute Erreichbarkeit, qualifizierte und erfahrene Referenten und der vertraute Kollegenkreis bieten eine nachhaltige Grundlage für Ihre erfolgreiche Fortbildung. Mitglieder erhalten zudem einen deutlichen Preisnachlass auf die Seminargebühr.

Unsere Reihen bieten Berufsträgern und Mitarbeitern an zahlreichen Standorten in ganz Bayern die Möglichkeit, kostengünstig und flexibel ihren Weiterbildungsbedarf abzudecken. Das Format bietet einen deutlichen Preisvorteil gegenüber der jeweiligen Seminar-Einzelbuchung. Zudem können Kanzleiinhaber je nach Aufgabenverteilung in der Kanzlei unterschiedliche Mitarbeiter zu den jeweiligen Seminarthemen schicken. Das Ganze ist durch die rechtzeitige Terminbekanntgabe perfekt planbar.

Ein besonderes Highlight der LSWB-Akademie sind die Wochenendseminare. Denn manche Themen sind so komplex, dass sie mehr Zeit brauchen, um vertiefend diskutiert zu werden. Unsere Wochenendseminare geben Ihnen die Chance, sich zu Topthemen an exklusiven Orten in angenehmer Atmosphäre mit ausgewählten Referenten zu informieren.

Service

Kunden-Account

Kontakt

Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V.
Hansastraße 32
80686 München 

Tel.: 089 273214-0
Fax: 089 2730656
E-Mail: info@lswb.de

News

Seite
« ... 234567 891011... »
268 Treffer


Seite
« ... 234567 891011... »

Presse

Seite
1 2»
5 Treffer

Fachkräftemangel und Kanzleinachfolge: die Personalfrage belasten den Berufsstand seit geraumer Zeit. Steuerfachkräfte sind zunehmend gefragt und der Wettbewerb auf dem Arbeitgebermarkt ist groß. Wer den passenden Nachwuchs finden und idealerweise an die Kanzlei langfristig binden will, muss vor diesem Hintergrund etwas bieten.

Am 16.4.2019 hat das Europaparlament die Richtlinie zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden (sog. Whistleblower Richtlinie) verabschiedet. Damit ist nun auch die letzte Hürde für einen europaweit einheitlichen Schutz von Hinweisgebern genommen. Der Richtlinientext wird nun im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und muss dann innerhalb von zwei Jahren in den Mitgliedstaaten umgesetzt werden.

Ein Umzug kann schnell zu einem kostspieligen Unterfangen werden. Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e.V. (LSWB) erklärt: Steuerlich profitieren kann, wer aus beruflichen Gründen umzieht und sich die Kosten steuerfrei vom Arbeitgeber erstatten lässt oder seine Ausgaben als Werbungskosten in der Einkommensteuererklärung geltend macht. 


Seite
1 2»

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.