LSWB-Fachexkursion 2020

Der LSWB führt jährlich für interessierte Mitglieder eine Fachexkursion durch. Neben den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten des Landes finden auch offizielle Treffen statt und der Kontakt mit Kolleginnen und Kollegen aus dem In- und Ausland wird gepflegt und vertieft.

Dieses Jahr führt die Fachexkursion ins südliche Afrika, nach Namibia, Botswana und Simbabwe. Auf Grund der großen Nachfrage bieten wir zwei Reisetermine an.
Termin 1: 30.09. bis 12.10.2020 sowie Termin 2: 11.11. bis 23.11.2020.
Die Rundreise kann optional mit einem Anschlussprogramm in Kapstadt verlängert werden.

Geplant ist folgendes Fachprogramm (Änderungen vorbehalten)
- Treffen mit Repräsentanten der namibischen Industrie- und Handelskammer (NCCI) in Windhoek, Informationen über die Arbeit des NCCI, zur wirtschaftlichen Lage in Namibia und zu den Möglichkeiten für potentielle Investoren, www.ncci.org.na
-  Expertenvortrag der Firma Deloitte in Windhoek, einem Unternehmen, dass sich auf die Beratung in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance spezialisiert hat. Beantwortung individueller Fragen sowie Gedanken- und Meinungsaustausch mit namibischen Berufskollegen

Einzelheiten zum Programm, den eingeschlossenen Leistungen sowie den Einreisebestimmungen entnehmen Sie bitte dem Reiseflyer. Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Anmeldeformular.

Hier geht es zu den Eindrücken von den Exkursionen der vorherigen Jahre »

Service

Kunden-Account

Kontakt

Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V.
Hansastraße 32
80686 München 

Tel.: 089 273214-0
Fax: 089 2730656
E-Mail: info@lswb.de

News

Seite
« 1234 5678910... »
276 Treffer


Seite
« 1234 5678910... »

Presse

Seite
1 2»
6 Treffer

Das Jahr 2019 neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu. Lassen wir es Revue passieren, blicken wir auf etliche steuerlich relevante Gesetzgebungsverfahren. Da kann man schon einmal den Überblick verlieren. Der LSWB informiert Sie daher gerne über ausgewählte steuerliche (Neu‑)Regelungen, die großteils zeitnah Erleichterung versprechen. Andere positive Neuerungen kommen zumindest mittelfristig.

Fachkräftemangel und Kanzleinachfolge: die Personalfrage belasten den Berufsstand seit geraumer Zeit. Steuerfachkräfte sind zunehmend gefragt und der Wettbewerb auf dem Arbeitgebermarkt ist groß. Wer den passenden Nachwuchs finden und idealerweise an die Kanzlei langfristig binden will, muss vor diesem Hintergrund etwas bieten.

Am 16.4.2019 hat das Europaparlament die Richtlinie zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden (sog. Whistleblower Richtlinie) verabschiedet. Damit ist nun auch die letzte Hürde für einen europaweit einheitlichen Schutz von Hinweisgebern genommen. Der Richtlinientext wird nun im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und muss dann innerhalb von zwei Jahren in den Mitgliedstaaten umgesetzt werden.


Seite
1 2»

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.