LSWB heute

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V. ist ein Zusammenschluss von Angehörigen der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes und der Unterstützung der Mitglieder in der Kanzleipraxis durch ein umfangreiches Fortbildungs- und Dienstleistungsangebot. Anders als die Pflichtzugehörigkeit zur Steuerberaterkammer als einer Körperschaft des öffentlichen Rechts ist die Mitgliedschaft im LSWB e. V. freiwillig.

Heute zählt der Verband rund 6.300 Mitglieder: Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer, Rechtsanwälte und Berufsgesellschaften.

Auf Bundesebene ist der LSWB zusammen mit 15 weiteren Landesverbänden dem Deutschen Steuerberaterverband in Berlin (DStV) angeschlossen. Im Dachverband sind damit insgesamt rund 36.500 Berufsangehörige organisiert.

Im Zuge der Interessenvertretung unterhält und pflegt der Verband Kontakte zu Politik, Behörden, Einrichtungen und Organisationen mit unmittelbarem oder mittelbarem Einfluss auf das Umfeld des steuerberatenden Berufs.

Als Dienstleister bietet der LSWB seinen Mitgliedern ein umfangreiches Fortbildungsangebot, telefonische Fachberatung durch Steuerexperten, eine große Fachbibliothek, gezielte Informationsversorgung mittels der Fachzeitschriften LSWB-Magazin und Die Steuerberatung sowie den E-Mail-Newsletter „Praxisticker“.

Unsere neue Imagebroschüre finden Sie hier:

LSWB-Imagebroschüre "dabei sein"

LSWB-Imagebroschüre (Download PDF 4,7 MB)

Service

Kunden-Account

Kontakt

Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V.
Hansastraße 32
80686 München 

Tel.: 089 273214-0
Fax: 089 2730656
E-Mail: info@lswb.de

News

Seite
1 2345678910... »
271 Treffer


Seite
1 2345678910... »

Presse

Seite
« 12
5 Treffer

Für viele von uns beginnt das Jahr mit guten Vorsätzen, z. B. die nächste Stufe auf der Karriereleiter zu erklimmen. Eine Fortbildung kann sich hierbei als echter Karriereturbo erweisen – doch diese ist häufig kostspielig. Gut, dass die Ausgaben hierfür in der Steuererklärung geltend gemacht werden können.Der LSWB erklärt, wann Fortbildungskosten die Steuerlast mindern und was hierbei zu beachten ist.

Welche Aufstiegschancen und Karrieremöglichkeiten bietet mein zukünftiger Beruf? Ist er abwechslungsreich und spannend, aber vor allem zukunftssicher? Und überhaupt: stimmt am Ende die Bezahlung?

Es gibt eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten, wie soll man als Schüler hier die richtige Entscheidung treffen? Um den Beruf des Steuerfachangestellten vorzustellen und die obigen Fragen zu beantworten, lesen Sie hier die besten Argumente für diesen Ausbildungsberuf. Schließlich ist es Ihre Zukunft.


Seite
« 12

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.