23. Deutsche Steuerberater-Golfmeisterschaft in Thurnau

Der LSWB hat die Schirmherrschaft für die 23. Deutsche Steuerberater-Golfmeisterschaft übernommen. Das Turnier findet vom 23. bis 24. August 2019 auf der Anlage des Golfclubs Oberfranken e.V. in Thurnau statt. Den Gewinnern winken zahlreiche attraktive Preise und die Verlosung eines LSWB-Seminargutscheins für ein 2-Tages-Seminar nach Wahl statt.

Ablauf:

Donnerstag, 22. August 2019
Proberunden sind möglich.
19.30 Uhr Get together im Clubhaus mit freundlicher Unterstützung der Atikon GmbH

Freitag, 23. August 2019
09.00 Uhr: Preis der Walser Privatbank
19.30 Uhr: Siegerehrung und Österreichischer Abend im Kutscherhaus im Schloss Thurnau mit Verlosung eines lukrativen Überraschungspreises

Samstag, 24. August 2019
09.00 Uhr Preis der bfd buchholz-fachinformationsdienst gmbh
19.30 Uhr Siegerehrung und Abendessen im Clubhaus und Verlosung eines Seminargutscheins des LSWB für ein 2-Tages-Seminar nach Wahl

« Zurück

Service

Kunden-Account

Kontakt

Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V.
Hansastraße 32
80686 München 

Tel.: 089 273214-0
Fax: 089 2730656
E-Mail: info@lswb.de

News

Seite
1 2345678910... »
252 Treffer


Seite
1 2345678910... »

Presse

Seite
1 2»
4 Treffer

Am 16.4.2019 hat das Europaparlament die Richtlinie zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden (sog. Whistleblower Richtlinie) verabschiedet. Damit ist nun auch die letzte Hürde für einen europaweit einheitlichen Schutz von Hinweisgebern genommen. Der Richtlinientext wird nun im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und muss dann innerhalb von zwei Jahren in den Mitgliedstaaten umgesetzt werden.

Ein Umzug kann schnell zu einem kostspieligen Unterfangen werden. Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e.V. (LSWB) erklärt: Steuerlich profitieren kann, wer aus beruflichen Gründen umzieht und sich die Kosten steuerfrei vom Arbeitgeber erstatten lässt oder seine Ausgaben als Werbungskosten in der Einkommensteuererklärung geltend macht. 

Für viele von uns beginnt das Jahr mit guten Vorsätzen, z. B. die nächste Stufe auf der Karriereleiter zu erklimmen. Eine Fortbildung kann sich hierbei als echter Karriereturbo erweisen – doch diese ist häufig kostspielig. Gut, dass die Ausgaben hierfür in der Steuererklärung geltend gemacht werden können.Der LSWB erklärt, wann Fortbildungskosten die Steuerlast mindern und was hierbei zu beachten ist.


Seite
1 2»

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.