Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im LSWB e. V.

Mit der nachfolgenden Darstellung möchten wir Sie umfassend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Verband informieren.

1. Verarbeitung Ihrer Daten durch den LSWB e.V.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgelblichen Gesetze.

Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, über ein persönliches Kundenkonto bestimmte Dienstleistungen zu nutzen. Für die Abwicklung Ihrer Anmeldungen bzw. Ihrer Skript-käufe im Webportal werden Ihre Stammdaten hinterlegt. Bei der Buchung von Fortbildungsveran-staltungen werden Vor- und Nachname, Berufsbezeichnung sowie eine weitere E-Mail-Adresse Ihrer Teilnehmer angeben. (Anrede, Vor- und Nachname, Berufsbezeichnung; LSWB-Mitgliedsnummer)

Ihrem Kundenkonto werden zudem automatisch ein Benutzername sowie ein Passwort, welches Sie ändern können, zugeordnet. Die Daten verwenden wir zu folgenden Zwecken:
Bereitstellung des Kundenkontos

  • Zugänglichmachung Ihres Kundenprofils auf unserer Internetseite
  • Nutzung des Webshops unter www.lswb.bayern.de
  • Buchen Ihrer Anmeldung zum Seminar bzw. Lehrgang
  • Zustellung von Skripten
  • Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrem Kundenkonto und/oder Anmeldungen bzw.
  • Bestellungen
  1. zur Veröffentlichung der Funktionsträger im Internet unter www.lswb.bayern der Vor-name, Name, Titel, Funktionen, Kontaktdaten und E-Mail-Adressen.

  2. Veranstaltungsmanagement (Seminare, Kurse, Lehrgänge, Events)
    zur Bearbeitung der Anmeldungen, Erstellung der Rechnungen, Versand der Teilneh-merausweise sowie zur Abbuchung (sofern gewünscht) der Gebühren.
    Registriert werden Name der Kanzlei, ggf. Name und Vorname des Teilnehmers, Be-rufsbezeichnung, Postanschrift, Telefon, Telefax, Beruf, Mitgliedsnummer sowie Ihre E-Mail-Adresse, Bankverbindung.

    Die Daten dienen zudem der Einrichtung eines Mitgliederaccounts. In Ihrem Account können Sie die aktuell gebuchten Seminare sowie die bisher besuchten Seminare ent-nehmen sowie Rechnungen und Teilnahmebestätigungen.

  3. Newsletter zu aktuellen Themen sowie Einladungen
    Dazu werden Nachname, E-Mail-Adressen oder Faxnummern verwendet.

  4. Kenntnisnahmemöglichkeit der personenbezogenen Daten durch externe Software-Firmen zum Zwecke der Wartung. Kenntnisnahmemöglichkeit der personenbezogenen Daten durch einen externen Dienstleister.

  5. Kenntnisnahmemöglichkeit der personenbezogenen Daten durch externe Lettershops zum Zwecke des Versands (Vor- und Nachname, Adressdaten, E-Mail-Adressen oder Faxnummern)

Einer Verwendung der unter Buchstaben c genannten Daten können Sie uns gegenüber jederzeit widersprechen. Ihre vorstehend aufgeführten Daten werden vom LSWB spätestens zwei Jahre nach Ihrem Ausscheiden aus dem LSWB gelöscht.

Die vorstehend beschriebenen Datenverarbeitungen erfolgen zum Zwecke der Erfüllung Ihres Mitgliedschaftsverhältnisses im LSWB e.V. (z.B. Austausch über aktuelle Themen, Einladungen für Veranstaltungen, Fortbildungsangebote, Informationsveranstaltungen, Seminarverwaltung u.ä.). und beruhen insoweit auf Art. 6 Abs. 1 lit. b oder c) DSGVO.

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten zudem auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren.

Mit einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im LSWB sind ausschließlich die Mitar-beiter und Funktionsträger des LSWB befasst. Sofern darüber hinaus Dritte personenbezogene Daten verarbeiten, geschieht dies im Auftrag und nach den Vorgaben des LSWB im Rahmen einer Vereinbarung zur Datenverarbeitung im Auftrag (Art. 28 DSGVO).

Ihre verarbeiteten personenbezogenen Daten werden von uns gelöscht, sobald Ihre personenbe-zogenen Daten für die beschriebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden (z. B. bei Austritt aus dem Verband) und keine darüberhinausgehenden gesetzlichen Aufbewahrungspflich-ten – beispielsweise aus steuerrechtlichen Gründen – bestehen.

2. Ihre Rechte

Sie können jederzeit von uns Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, insbesondere über die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen, verlangen.

Sie haben das Recht, Berichtigung und gegebenenfalls Vervollständigung Sie betreffender unrichtiger/unvollständiger Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Darüber hinaus können Sie das unverzügliche Löschen Ihrer personenbezogenen Daten verlan-gen, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Sie haben ferner das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. für die Dauer der Prüfung durch uns, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten eingelegt haben.

Einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wie unter Ziff. 1. Buchstaben c beschrieben können Sie uns gegenüber jederzeit widersprechen. In diesem Fall werden Ihre personenbezo-genen Daten durch uns nicht weiterverarbeitet, es sei denn, es liegen von uns nachzuweisende, zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Frei-heiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidi-gung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen gel-tendes Datenschutzrecht verstößt, sprechen Sie gern uns oder unseren Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten unten) hierauf an. Sollten wir Ihre Bedenken nicht ausräumen können, können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde, Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Pro-menade 27, 91522 Ansbach, in Bayern, poststelle@lda.bayern.de, wenden.

3. Datenschutzbeauftragter

Um einen bestmöglichen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten, hat der LSWB e.V. einen Daten-schutzbeauftragten bestellt. Sie erreichen ihn unter: datenschutz@lswb.de 089 – 273214-0 08807-928171-0.
Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im LSWB e. V. transparent dargestellt zu haben. Sollten Sie Rückfragen haben, sprechen Sie uns gern hierauf an.

Mit freundlichen Grüßen

Kontakt:

Landesverband der steuerberatenden und
wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e.V.
Hansastraße 32
80686 München

vertreten durch Herrn Steffen Jahn

Tel.: 089-273214-0
E-Mail: info@lswb.de

Service

Kunden-Account

Kontakt

Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V.
Hansastraße 32
80686 München 

Tel.: 089 273214-0
Fax: 089 2730656
E-Mail: info@lswb.de

News

Seite
1 2345678910... »
274 Treffer


Seite
1 2345678910... »

Presse

Seite
1 2»
6 Treffer

Das Jahr 2019 neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu. Lassen wir es Revue passieren, blicken wir auf etliche steuerlich relevante Gesetzgebungsverfahren. Da kann man schon einmal den Überblick verlieren. Der LSWB informiert Sie daher gerne über ausgewählte steuerliche (Neu‑)Regelungen, die großteils zeitnah Erleichterung versprechen. Andere positive Neuerungen kommen zumindest mittelfristig.

Fachkräftemangel und Kanzleinachfolge: die Personalfrage belasten den Berufsstand seit geraumer Zeit. Steuerfachkräfte sind zunehmend gefragt und der Wettbewerb auf dem Arbeitgebermarkt ist groß. Wer den passenden Nachwuchs finden und idealerweise an die Kanzlei langfristig binden will, muss vor diesem Hintergrund etwas bieten.

Am 16.4.2019 hat das Europaparlament die Richtlinie zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden (sog. Whistleblower Richtlinie) verabschiedet. Damit ist nun auch die letzte Hürde für einen europaweit einheitlichen Schutz von Hinweisgebern genommen. Der Richtlinientext wird nun im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und muss dann innerhalb von zwei Jahren in den Mitgliedstaaten umgesetzt werden.


Seite
1 2»

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.