Nutzen Sie die LSWB-Expertensuche:

Der LSWB setzt auf Nachhaltigkeit und Verantwortung für die Umwelt

Unsere Umweltpolitik orientiert sich an nachstehenden ökologischen Leitlinien:

(Beispiel)

1. Wir verpflichten uns, die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz kontinuierlich zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, treffen wir gezielte Maßnahmen, um Ressourcen zu schonen und den Nachhaltigkeitsgedanken zu stärken.

2. Unsere Mitarbeiter werden aktiv in den Umweltschutz eingebunden und entsprechend geschult.

4. Auf unserer Website informieren wir über unsere Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit.

5. Wir beraten unsere Mitglieder und Seminarteilnehmer über die Vorzüge unserer nachhaltigen Dienstleistungen und ermutigen zu umweltbewusstem Verhalten.

Die Funktion des Umweltbeauftragten übernimmt Herr Dieter Pfab. Er ist Ansprechpartner für unsere Kunden und Mitglieder in allen Fragen und Anregungen rund um den Umweltschutz und die Umweltpolitik beim LSWB. Als Verband halten wir alle Vorschriften ein – sowohl im Bereich Rechtssicherheit, Arbeitssicherheit und natürlich auch alle umweltrechtlichen Regelungen

Input-/Output Betrachtung und angestrebte Verbesserung:

Zur kontinuierlichen Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes ist unser umfassendes Ziel für die Jahre 2015 und 2016 die Reduzierung des Papierverbrauchs durch geeignete Maßnahmen. Von Anfang 2015 bis Juni 2016 konnten somit bereits 7.120 Blatt Papier eingespart werden. Für 2016 ist das Ziel weitere 15.000 Blatt Papier durch eine erhöhte Digitalisierungsquote einzusparen.

 Mitglied in der Bayerischen Klima-Allianz

Als 22. Partner ist der LSWB der bayerischen Klima-Allianz beigetreten. Der LSWB und seine Mitglieder werden so ihrer gemeinsamer Verantwortung für Klima und Umwelt gerecht. Als bedeutende Multiplikatoren in der bayerischen Wirtschaft sind Steuerberater hierfür besonders geeignet. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit können Steuerberater an dieser Stelle großen Einfluss nehmen. Insbesondere gilt dies für die mittelständische Wirtschaft. Effizienter Einsatz von Ressourcen spart Kosten und schont die Umwelt.

Weitere Informationen unter www.klima.bayern.de.

Mitglied im Qualitätsverbund umweltbewußter Betriebe (QuB)

Logo des Qualitätsverbunds umweltbewußter Verbände

Seit Oktober 2014 ist der LSWB Mitglied im „Qualitätsverbund umweltbewußter Betriebe” (QuB). Der QuB ist ein integriertes Zertifizierungssystem für kleine Unternehmen aus Handwerk, Industrie und Handel, welches grundlegende und branchenbezogene inhaltliche Anforderungen an ein Qualitäts- und Umweltmanagementsystem umfasst, jedoch reduzierte Anforderungen, wie etwa bei der Vorhaltung eines Qualitäts- und Umwelthandbuches, stellt.

Teilnehmer am Umweltpakt Bayern

Logo des Umweltpakts Bayern

Seit November 2014 ist der LSWB Teilnehmer am Umweltpakt Bayern. Dieser ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Wirtschaft im Freistaat mit Zusagen über Leistungen und Hilfen beim betrieblichen Umweltschutz. Jeder Teilnehmer aus Wirtschaft, Handel und Gewerbe erbringt eine qualifizierte freiwillige Umweltleistung über die gesetzlichen Vorschriften hinaus. So können beispielsweise Energie eingespart und Kosten dauerhaft gesenkt werden. Der LSWB kann hierdurch das ökologisch Sinnvolle mit dem ökonomisch Rentablen verbinden.

 

 Bildquelle: Lederer, StMUV

 

Service

Kunden-Account

Kontakt

Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V.
Hansastraße 32
80686 München 

Tel.: 089 273214-0
Fax: 089 2730656
E-Mail: info@lswb.de

Fachnews

Seite
1 2345678910... »
31 Treffer


Seite
1 2345678910... »

News

Seite
1 2345678910... »
113 Treffer


Seite
1 2345678910... »

Presse

Seite
1 2»
6 Treffer

Unter dem Motto „Nachhaltigkeit: diskutieren, leben, weitergeben“ fand am 13. Oktober in München der erste Nachhaltigkeitstag des Landesverbands der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern (LSWB) statt. Die Veranstaltung richtete sich an Kanzleiinhaber und Nachhaltigkeitsbeauftragte und sollte den Blick auf ganz verschiedene Facetten der weitläufigen Materie werfen, die bei weitem nicht beim Thema Umweltschutz endet.  

Die Mitglieder des bayerischen Steuerberater- und Wirtschaftsprüferverbands LSWB haben sich in München zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung getroffen. LSWB-Präsident Manfred F. Klar konnte hierbei zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Zu diesen zählte der Deutsche Steuerberaterpräsident Harald Elster, die Präsidenten der Steuerberaterkammern in München und Nürnberg, Dr. Hartmut Schwab und Dr. Dieter Mehnert, Wolfram Rappl, der Präsident der bayerischen Wirtschaftsprüfer, und Bodo Richardt, Präsident des Europäischen Wirtschaftsprüferverbands EFAA.

Klar nutzte die Mitgliederversammlung einerseits, um seine Strategie für die künftige Ausrichtung des LSWB vorzustellen, und andererseits, um klare Forderungen an die Politik zu richten. Besonders scharf ging er mit den Plänen der EU ins Gericht, eine generelle Anzeigepflicht für Steuergestaltungen einzuführen.

In Oberaudorf haben sich am vergangenen Wochenende die Ehrenamtsträger des bayerischen Steuerberaterverbands LSWB zu ihrer jährlichen Zweigstellenleiterkonferenz getroffen. Im Hotel „Feuriger Tatzelwurm“ stellten der Verbandsvorstand und die Leiter der 26 regionalen LSWB-Zweigstellen die strategischen Weichen für die nächsten zwölf Monate.


Seite
1 2»